Ps 95,6-11; Hes 31,1-32,32; Joh 8,46-59

Psalm: Ein weiterer, mit dem ich einfach nicht warm werde.

Hesekiel: Und weiter geht es gegen Ägypten, diesmal mit weitausholenden Metaphern.

Johannes: Kernsatz: „Wer mein Wort hält, der wird den Tod nicht sehen in Ewigkeit.“ Gefällt natürlich den Pharisäern und Hohenpriestern so gar nicht. Wer er denn sei, wollen sie wissen und provozieren mit einem „mehr als unser Vater Abraham“. Darauf geht Jesus erst einmal gar nicht ein, bezieht sich wieder auf seinen Vater – was für die Zuhörer dann doch irgendwie sich etwas irrational anhört – und antwortet, wie ich finde, eher abfällig dann: „ich sage euch: Ehe Abraham wurde, bin ich.“ Da beginnen dann die erste Steine zu werfen. Wie gestern schon bemerkt, einen gewissen Unmut kann ich gut nachvollziehen, denn irgendwie ist das schon arg von-oben-herab.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s