Ps 25,12-15; Hes 43,1-44,31; Joh 12,37-50

Psalm: „Der Herr ist denen Freund, die ihn fürchten“. Das ist – sehr übertrieben formuliert – die absolute Kurzzusammenfassung des AT.

Hesekiel: Und weiter geht es mit der Beschreibung des Tempels und der ihm innewohnenden Herrlichkeit. Alles natürlich groß und großartig. Heute noch zudem ausführliche Regelungen für die Opfer etc, wie schon bei Moses.

Johannes: Einige glauben immer noch nicht an ihm, andere, so wie „auch von den Oberen“, schon, aber die geben es nicht bekannt, um nicht den Zorn der Pharisäer auf sich zu ziehen. Ansonsten mehrfacher Verweis auf den Vater und: „denn ich bin nicht gekommen, dass ich die Welt richte, sondern dass ich die Welt rette“. Das ist schon eine ganz andere Schlagrichtung, als das AT die ganze Zeit ausgibt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s