Ps 2,10-12; 2. Chr 1,1-2,17; Hebr 2,5-18

Psalm: Richtet sich an die Könige mit dem Hinweis, dass es da jemand noch Mächtigeren gibt.

Chronik: Weiter geht es mit der Chronik, Buch zwei ist angesagt. Salomon wird mächtiger und reicher König. Der Herr fragt ihn, was er von ihm haben will, er bittet um „Weisheit und Erkenntnis“, was dem Herrn richtig gut gefällt, also legt er „Reichtum, Gut und Ehre“ gleich noch oben drauf. Salomon schickt sich an, den Tempel zu bauen, Arbeiter hat er genug. Er schickt nach Tyrus zu König Hiram, um dort einen Künstler abzuwerben nebst „Zedern-, Zypressen und Sandelholz“. König Hiram schickt ihm einen Künstler gleichen Namens. Die Fremdlinge im Land werden zur Arbeit herangezogen, d.h. 70.000 werden Träger, 80.000 zu Steinhauern und 3.600 zu Aufsehern.

Hebräer: Weiter zum Thema ‚Höhe‘ von Jesus. Es wird argumentiert – mit vielen Verweisen auf Psalme etc. – dass er, weil er sich als Mensch ‚erniedrigt‘ hat und den Tod ‚bezwungen‘ nun ganz oben angekommen ist. Die Erläuterungen geben her, dass die Adressaten dieses Schreibens wohl mit der Menschwerdung des Gottessohnes so ihre Probleme hatten.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s