Ps 78,1-4; Hiob 12,1-14,22; Mt 15,21-39 | Sir 26,1-29,27

Psalm: Eine Unterweisung Asafs. Einleitung. Das Eigentlich wohl dann morgen.

Hiob: Irgendwie wird mit die Rede – Gegenrede nicht ganz klar. Jetzt ist wieder Hiob dran, der leicht beleidigt darlegt, dass er der Dümmsten einer schon nicht ist und das, was Zofar da gesagt hat, schon selbst wusste. Dann geht es aber mit einem eher allgemein Lamento weiter, wie schlecht es denn dem Menschen ginge, wenn er von Gott verlassen sei, und wie mächtig doch der Herr sei … Das ist zwar kein wirkliche Litanei … aber ich kann einfach nichts Neues entdecken.

Matthäus: Eine kanaanäische Frau bittet Jesus um Hilfe, der: „Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel“. Aha! Hilft dann aber doch. Dann Massenheilung an einem Berg dann – ich meinte nicht richtig zu lesen – eine weitere Speisung von 5.000 Menschen.

Sirach: Heute u.a. von den guten und schlechten Frauen, vom Betrug beim Handel, von Falschheit und Hinterlist – hier dann das bekannte „Wer eine Grube gräbt, der fällst selbst hinein“ – Warnung vor Rachsucht … usw. usw. In dieser geballten Form fast unerträglich.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s