Ps 34,16-23; 1. Mose 14,1-15,21; Mk 4,21-41

Psalm: Auch auf den letzten Metern wede ich mich mit den Psalmen wohl nicht mehr anfreunden.

Mose: Ein Handvoll Könige, darunter auch die von Sodom und Gomorra kämpfen mit- und gegeneinander. Genauers bitte selber nachlesen. Lot, Abrams „Brudersohn“ wird in den Wirren gefangen genommen, was Abram aber nicht auf sich sitzen lässt und ihn mit 318 (sic!) Knechten befreit. Dann noch zwei unterschiedliche Verhalten zweier Könige Abram gegenüber. Zweiter Teil des Abschnittes Zwiesprache zwischen dem Herrn und Abram, der der sich um seine Nachkommenschaft sorgen macht, da er keine solche hat und er sein Erbe Knechte wird übergeben müssen. Der Herr beruhigt ihn, dass die Nachkommenschaft „von deinem Leib“ kommen wird und so zahlreich wie die Sterne sein werden. Im Schlaf zeigt der Herr Abram aber auch, dass das nachkommende Volk es nicht immer einfach haben wird.

Markus: Weitere Gleichnisse, die Jesus aber den Jüngern auslegt: „Und ohne Gleichnisse redete er nicht zu ihnen; aber wenn sie allein waren, legte er seinen Jüngern alles aus“. Hier Beispiel vom kleinen Senfkorn, was dann aber eine gorße Pflanze gibt. Dann fahren sie über den See, es gibt schlechtes Wetter, Jesus schläft, die Jünger haben Angst und wecken ihn: „Meister, fragst du nichts danach, das wir umommen?“ Er gebietet, natürlich erfolgreich dem Meer: „Schweig und verstumme!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s