Ps 119,1-8; 2. Mose 23,1-24,18; Mk 15,1-20a

Psalm: Auf den letzten Metern mal wieder ein „zuschanden“. Ansonsten ein ermahnender Lobpreispsalm. Nicht wirklich mein Ding (aber welcher Psalm war das schon?).

Mose: Weitere Bestimmungen zur Rechtsordnung, darunter Themen wie Gerücht, Recht der Amren, Recht der Fremdnlinge usw. U.a. auch das hier: „Sechs Tage sollst du deine Arbeit tun; aber am siebten Tage sollst du feiern“. Schon spannend zu sehen, was die Religinen aus dem AT übernommen und was sie liegen gelassen haben. Manchmal kommt schon der Verdacht auf, das war nicht zufällig. Dann nochmals ausführliche Ermahnungen des Herrn keine anderen Götter neben sich zu haben und das Versprechen, dass er an ihrer Seite bleibt, wenn sie ‚brav‘ sind. Er verspricht ihnen auch Macht. Dann Aufforderung zu Dank- und Brandopfer und Moses wird auf den Berg zitiert, um die steinernen Gesetzestafel in Empfang zu nehmen, was sich etwas hinzieht denn: „Und mose ging mitten in die Wolke hinein und stieg auf den Berg und blieb auf dem Berge vierzig Tage und vierzig Nächte“.

Markus: Jesus vor Pilatus. Freilassung des Barabbas. Der Ruf „Kreuzige ihn!“. Geißelung Jesu. Purpurmantel, Dornenkrone und Verspottung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s